Poker

poker-Wie-spielt-man-Poker

Wie spielt man poker?

poker bezeichnet eine Familie von Kartenspielen, bei denen das Ziel ist, mit Hilfe von fĂŒnf Karten eine Hand (poker*blatt) zu bilden. Gespielt wird mit einem französischen Blatt mit 52 Karten. Die Spieler setzen auf die Gewinnchancen der eigenen Hand. Dabei wissen sie nicht, welche Karten die Gegenspieler haben. Gewinner des Gesamteinsatzes aller Spieler, des sogenannten Pots, ist jener Spieler mit der stĂ€rksten Hand oder der Spieler, der zuletzt ĂŒbrigbleibt, sollten die anderen Spieler nicht bereit sein, den nötigen Einsatz zu setzen. Es gibt verschiedene Spielvarianten und genau wie in einem richtigen *casino können Sie auch hier bei Wunderino nur gegen das casino spielen und nicht gegen andere Spieler.

  1. Ist poker schwer zu erlernen?
    Nein, poker spielen ist sicher nicht schwer! Man muss nur wirklich die Grundregeln kennen, um mit dem Spiel zu beginnen, und die Regeln der meisten Spielvarianten sind ziemlich einfach. Zu lernen, wie man gut spielt, kann eine grĂ¶ĂŸere Herausforderung sein, aber Sie mĂŒssen sich nicht unbedingt darum kĂŒmmern, wenn Sie nur zum Spaß spielen.
  2. Kann ich beim pokern Geld gewinnen?
    Sie können beim *poker
    n definitiv Geld gewinnen, und tatsÀchlich kann jeder Geld gewinnen, auch wenn er kein besonders erfahrener oder geschickter Spieler ist. Sie können Ihre Gewinnchancen verbessern, indem Sie lernen, das Spiel besser als Ihre Gegner zu spielen, aber beim *poker
    ist genug GlĂŒck im Spiel, dass selbst ein absoluter AnfĂ€nger das Potenzial hat, zu gewinnen.
  3. Sollte ich poker lernen, um Geld zu verdienen?
    Dies ist eine der am hĂ€ufigsten gestellten Fragen zum poker. ZunĂ€chst einmal ist poker ein Spiel, mit dem Sie Karriere machen können. Viele Leute spielen poker, weil sie denken, dass sie in kurzer Zeit viel Geld verdienen können. JA. Das ist wahr. Aber Sie mĂŒssen auch die Tatsache in Betracht ziehen, dass Sie am Ende in kurzer Zeit viel Geld verlieren könnten.
  4. Wie lange dauern Online-poker*spiele?
    Wie lange dauern *poker
    Spiele? Die Dauer eines pokerspiels hÀngt von der Anzahl der Spieler, der Art des Spiels und den Blindstufen ab. In der Regel dauert ein Sit-and-Go-Spiel mit 6 Spielern etwa eine Stunde, Turniere können jedoch je nach SpielstÀrke mehrere Stunden dauern.
  5. MĂŒssen Sie Ihre HĂ€nde zeigen, wenn Sie beim poker verlieren?
    Die Standard-pokerregeln schreiben vor, dass Sie Ihr Blatt zeigen mĂŒssen, wenn Sie gewinnen, aber Sie mĂŒssen Ihr Blatt nicht zeigen, wenn Sie verlieren. Bei vielen Wettbewerbsturnieren mĂŒssen jedoch in der Regel alle Spieler in einer All-In-Situation ihre Karten zeigen. Sie mĂŒssen Ihre Karten zeigen, wenn Sie gewinnen, aber Sie mĂŒssen sie nicht zeigen, wenn Sie verlieren.
  6. Wie viele Leute werden fĂŒr ein gutes poker*spiel benötigt?
    Dies ist eine der am hÀufigsten gestellten Fragen zum *poker
    . Selbst ich habe diese Frage vor einigen Jahren gestellt. Was ist die perfekte Anzahl von Spielern, mit denen man Spaß haben kann? Um diese Frage zu beantworten. Sie mĂŒssen sich fragen, was fĂŒr eine Art von Spieler Sie sind.
    Ich werde einige der Szenarien erwÀhnen, in denen verschiedene Spieler das Spiel spielen.
    ‱ Je mehr Spieler im Spiel sind, desto weniger werden Sie direkt in das Geschehen involviert sein.
    ‱ Bei 2-4 Spielern werden Sie viele HĂ€nde spielen, und wenn es sich um ein ziemlich kompetitives Spiel handelt, wird es den grĂ¶ĂŸten Teil Ihrer Aufmerksamkeit erfordern, so dass wahrscheinlich nicht viel geselliges Beisammensein stattfinden wird.
    ‱ Bei 5-7 Spielern sind Sie immer noch so stark in das Spielgeschehen involviert, dass Sie sich in diesem Sinne nicht langweilen sollten, aber Sie werden auch mehr HĂ€nde folden, wie andere auch, und Sie werden mehr Zeit zwischen den Entscheidungen haben, so dass mehr soziale Interaktion möglich ist.
    ‱ 8-10 Spieler bedeuten weniger Beteiligung am Spiel und mehr Geselligkeit und Beobachtungsgabe.
  7. Können Sie ein poker*spiel jederzeit verlassen?
    When you've had enough *poker
    for one session, feel free to leave at any time. You don't have to wait for the end of a hand (unless you're in it), or for the button to be in a particular position. You don't need anybody's permission. You can just pick up your chips and walk away. More likely is a situation where a struggling room would be taken over by a bigger room, and all deposits would continue to be safe. Wenn Sie genug poker fĂŒr eine Sitzung gespielt haben, können Sie das Spiel jederzeit verlassen. Sie mĂŒssen nicht auf das Ende einer Hand warten (es sei denn, Sie sind dabei) oder darauf, dass sich der Button in einer bestimmten Position befindet. Sie brauchen von niemandem die Erlaubnis. Sie können einfach Ihre Chips aufheben und weggehen. Wahrscheinlicher ist eine Situation, in der ein kĂ€mpfender Raum von einem grĂ¶ĂŸeren Raum ĂŒbernommen wĂŒrde und alle Einzahlungen weiterhin sicher wĂ€ren.
  8. Was ist das einfachste pokerspiel?
    No-Limit Hold'em ist König.
    Das ist leicht zu verstehen, denn Hold'em ist wohl das Spiel, das am einfachsten zu erlernen und am unterhaltsamsten anzusehen ist. Bei Hold'em beginnt jeder Spieler mit nur zwei Karten und nutzt dann ein Gemeinschaftsbrett, das jeder Spieler sehen kann.
  9. Wie lange dauert ein pokerturnier?
    Dies ist eine der besten pokerfragen, weil es so viele verschiedene Antworten gibt. Ich werde mein Bestes tun, um die Antwort zu vereinfachen.
    ‱ Wenn Sie an einem tĂ€glichen pokerturnier teilnehmen, das einen niedrigeren Buy-in mit kleineren Feldern hat, dauert es normalerweise etwa drei Stunden. Es kann viel kĂŒrzer oder viel lĂ€nger sein, aber basierend auf all den tĂ€glichen pokerturnieren, an denen ich teilgenommen habe, sind drei Stunden meine beste Antwort.
    ‱ Wenn Sie in einem Sit and Go spielen, dauert es normalerweise etwa ein bis zwei Stunden.
    ‱ Wenn Sie in einem eintĂ€gigen, sanktionierten pokerturnier spielen, wie z.B. einem eintĂ€gigen Ring-Turnier, dauert es normalerweise etwa 10-14 Stunden.
    ‱ Alle anderen pokerturniere sind mehrtĂ€gig. Die Felder sind so groß, dass sie zwei oder mehr Tage dauern. Sie sind auch eine ernsthafte Plackerei. Sie könnten am Ende 10-14 Stunden pro Tag gespielt werden. GlĂŒcklicherweise gibt es Möglichkeiten, dies zu bekĂ€mpfen.
  10. Was sind die Grundregeln des pokerspiels?

poker is, after all, a gambling game. In most games, you must 'ante' something (amount varies by game, our games are typically a nickel), just to get dealt cards. After that players bet into the pot in the middle. At the end of the hand, the highest hand (that hasn't folded) wins the pot.
poker ist schließlich ein GlĂŒcksspiel. Bei den meisten Spielen mĂŒssen Sie etwas 'Ante' einsetzen (der Betrag variiert je nach Spiel, bei unseren Spielen betrĂ€gt er normalerweise einen Nickel), nur um Karten ausgeteilt zu bekommen. Danach setzen die Spieler in den Pot in der Mitte. Am Ende des Blattes gewinnt das höchste Blatt (das nicht ausgestiegen ist) den Pott.

poker-Wie-lÀuft-ein-Spiel-im-Allgemeinen-ab

Wie lÀuft ein Spiel im Allgemeinen ab?

ZunÀchst werden die MindesteinsÀtze platziert, bevor der Dealer die ersten Karten ausgibt. Nachdem die Spieler ihre ersten Karten erhalten haben, folgt eine Setzrunde, bei einigen Spielvarianten gibt es mehrere Setzrunden. Je nach pokervariante werden nach jeder Setzrunde vom Dealer weitere Karten verteilt oder die Spieler haben die Möglichkeit Karten zu tauschen. Die Spieler können sich dann auch entscheiden auszusteigen (fold), sollten sie nicht setzen wollen. Der bisher getÀtigte Einsatz verbleibt allerdings im Pot. Das Spiel endet entweder, wenn alle Spieler bis auf einen freiwillig ausgestiegen sind (dieser gewinnt dann den Pot) oder alle in der Spielvariante vorgesehenen Kartenausgaben und Setzrunden abgeschlossen sind. Verbleiben mehrere Spieler, decken diese ihre Karten auf, um den Gewinner, denjenigen mit der besten Hand, zu bestimmen. Bei einigen *pokervarianten spielen die Spieler nur gegen den Dealer und nicht gegen die anderen Spieler. Auf diese Art können Sie auch hier bei Wunderino *poker spielen. Die Regeln unterscheiden sich dabei ein wenig von Tisch zu Tisch. Um die spezifischen Regeln zu erfahren, klicken Sie auf das Informationssymbol am jeweiligen Tisch, um diese einzusehen.

poker-Muss-ich-unbedingt-einen-Einsatz-machen-in-einer-Setzrunde

Muss ich unbedingt einen Einsatz machen in einer Setzrunde?

Nein, ein Einsatz muss nur gemacht werden, wenn ein anderer Spieler bereits in dieser Runde einen Einsatz gemacht hat. Der eigene Einsatz muss dann mindestens so groß sein wie dieser. Wurde noch kein Einsatz gemacht, kann man schieben (check).

poker-Welche-unterschiedlichen-Spielvarianten-gibt-es

Welche unterschiedlichen Spielvarianten gibt es?

Prinzipiell gibt es drei Kategorien, in die die verschiedenen Spielvarianten eingeteilt werden können: Hold’em, Stud poker und Draw poker.

poker-Texas-Holdem

Texas Hold’em

Die wohl beliebteste Variante ist Texas Hold’em und die können Sie natĂŒrlich hier bei uns auf Wunderino spielen. Ganz egal, ob Sie nur zum Spaß, um richtiges Geld oder Live poker spielen möchten. Grund fĂŒr diese Beliebtheit ist wohl, dass diese Variante sehr leicht fĂŒr AnfĂ€nger zu erlernen ist, aber es dennoch einige Zeit braucht, bis man ein hohes Niveau erreicht.
Bei dieser poker*variante, und den meisten anderen Hold’em-Varianten, erhĂ€lt jeder Spieler nur zwei Karten, bei Omaha Hold’em sind es vier. Diese werden auch als Hole Cards bezeichnet und werden zu Beginn des Spiels ausgeteilt. Nur der Spieler selbst kann diese Karten einsehen. ZusĂ€tzlich dazu werden fĂŒnf sogenannte Community Cards auf den Tisch gelegt, mit denen die Spieler ihre Hand bilden können. Die komplette Hand eines Spielers wird also aus genau zwei Karten der Hole Cards und genau drei Karten der Community Cards gebildet. ZunĂ€chst werden nur drei Karten der Community Cards ausgelegt, der sogenannte Flop. In einer zweiten Phase wird die vierte Karte, der sogenannte Turn ausgelegt und in der dritten und letzten Phase die fĂŒnfte und letzte Karte, der sogenannte River. Bei der Variante *casino Hold’em werden Turn und River zugleich ausgelegt. Diese Variante des pokers können Sie auch hier bei uns auf Wunderino testen.

poker-Draw-Poker

Draw poker

Sowohl beim Draw poker als auch beim Stud poker gibt es keine Community Cards. Die eigene Hand wird nur mit den eigenen Karten gebildet. Draw poker wird als die Ă€lteste poker*kategorie angesehen. Die bekannteste Variante dabei ist Five Card Draw. Bei dieser Variante erhĂ€lt, wie der Name es bereits vermuten lĂ€sst, jeder Spieler fĂŒnf Karten. Daneben gibt es auch noch eine Variante mit sieben, das sogenannte Seven Card Draw. Da hierbei jeder Spieler sieben Karten erhĂ€lt, aber eine Hand nach wie vor nur aus fĂŒnf Karten gebildet wird, sind die Chancen auf HĂ€nde mit höherem Wert grĂ¶ĂŸer als beim Five Card Draw. Bei den Varianten des Draw *poker können Karten in mehreren Setzrunden gegen neue getauscht werden. Karten bleiben immer verdeckt und sind nur fĂŒr den jeweiligen Spieler einsehbar.

poker-Stud-Poker

Stud poker

Im Gegensatz zum Draw poker wird beim Stud poker mit teilweise offenen Karten gespielt. Hierzu zĂ€hlen unter anderem das casino*spiel Tropical Stud, auch Caribbean Stud genannt, sowie das weit verbreitete Seven Card Stud. Wie bei den Hold’em-Varianten muss auch beim Caribbean Stud *poker vor Spielbeginn von jedem Spieler ein vom casino festgelegten Mindesteinsatz tĂ€tigen (Ante) werden, es darf natĂŒrlich auch mehr gesetzt werden, abhĂ€ngig vom festgelegtem Limit. Jeder Spieler erhĂ€lt dann vom Dealer fĂŒnf Karten, die verdeckt sind und nur vom jeweiligen Spieler selbst einzusehen sind. Der Dealer gibt sich selbst auch fĂŒnf Karten, jedoch sind nur vier verdeckt und die fĂŒnfte wird offengelegt. Es folgt eine Setzrunde, in der jeder Spieler, basierend auf seiner Hand entscheidet, ob er wetten (bet) oder aussteigen (fold) möchte. Außerdem kann jeder Spieler gegen Bezahlung in Höhe des Ante, also des anfĂ€nglich gezahlten Mindesteinsatzes, genau eine seiner Karten tauschen.
Nachdem sich alle Spieler entschieden haben, deckt der Dealer seine Karten auf. Nun muss zunĂ€chst geprĂŒft werden, ob der Dealer sich qualifiziert hat oder nicht. Um sich zu qualifizieren, muss er mindestens eine poker*kombination des Ranges Ass-König haben. Sollte er sich nicht qualifizieren können, ist das Spiel beendet und alle Spieler, die in der vorhergehenden Setzrunde nicht ausgestiegen sind, erhalten einen Gewinn in Höhe ihres Antes. Sollte der Dealer sich qualifiziert haben, wird jede Hand der verbliebenen Spieler separat mit der des Dealers vergliche. Das heißt also, man spielt nur gegen das *casino, den Dealer, und nicht gegen die anderen Spieler. Ist die Hand des Spielers niedriger als die des Dealers, verliert der Spieler seine gesamten EinsĂ€tze. Sollte er jedoch eine bessere Hand haben als der Dealer, erhĂ€lt er einen Gewinn in Höhe des Ante-Einsatzes plus den Bet-Einsatz, der abhĂ€ngig von der Kombination der Hand mit einem Faktor entsprechend einer Auszahlungstabelle multipliziert wird. Bei zwei Paaren betrĂ€gt dieser Faktor zum Beispiel 2, bei einem Flush 5 und bei einem Royal Flush 100. Live Caribbean Stud poker können Sie hier bei uns spielen. DafĂŒr mĂŒssen Sie allerdings ein Wunderino-Konto anlegen und eine Einzahlung tĂ€tigen.

poker-casinopokervarianten-Pai-Gow-Poke

casino poker*varianten Pai Gow *poker

Nur am Rande seien hier auch noch die Casinopokervarianten Pai Gow Poker, Easy Poker sowie das WĂŒrfelpokern erwĂ€hnt, die nicht direkt zu den eigentlichen Pokerkategorien gehören.

poker-Gibt-es-Poker-auch-in-anderen-Teilen-der-Welt-und-wie-ist-es-entstanden

Gibt es Poker auch in anderen Teilen der Welt und wie ist es entstanden?

Das persische Kartenspiel As Nas wird hĂ€ufig, fĂ€lschlicherweise, als Ă€ltester VorlĂ€ufer des poker*spiels genannt. Allerdings sind das wohl eher das deutsche Poch und das französische Poque. Das im 16. Jahrhundert weit verbreitete Primero kann ebenso zu den frĂŒhen VorlĂ€ufern gezĂ€hlt werden. Zudem haben das englische Brag, das französische Bouillotte sowie Belle, Fluss und Einunddreißig die Entwicklung des *poker beeinflusst.
Französische Siedler brachten das poker spiel im Jahre 1829 nach New Orleans. Zu dieser Zeit, so wurde berichtet, spielte man es mit einem Deck von 20 Karten und vier Spielern. Es verbreitete sich im Osten des Landes durch die Mississippi-Dampfschiffe und weiter in den Westen wĂ€hrend des Goldrausches im 19. Jahrhundert. Ab diesem Zeitpunkt wurde es dann auch ĂŒberall einheitlich mit einem 52er Deck Karten gespielt und der Flush wurde eingefĂŒhrt. Die Straße (Straight) wurde bereits zur Zeit der Sezessionskriege (Mitte 19. Jahrhundert) eingefĂŒhrt als sich auch weitere Formen, die Stud und Draw poker, entwickelten und verbreiteten.
Einen regelrechten Beliebtheitsboom erlebte das poker*spiel mit Beginn der World Series of *poker zu Anfang der 1970er Jahre. Bis dato galt es auch als reines GlĂŒcksspiel, ohne jegliches strategische Element. Das schiere Ausmaß dieses Booms verdankt poker wohl der Entwicklung des Online pokers.

poker-Wie-sind-die-Regeln-von-Poker

Wie sind die Regeln von Poker?

Die Regeln unterscheiden sich ein wenig je nach Spielvariante. Allen gemein ist allerdings, dass das Spiel mit einem Mindesteinsatz (Blindes und Antes) beginnt. Danach erhalten die Spieler ihre Karten oder einen Teil ihrer Karten. Danach folgen Setzrunden und das Austeilen und/oder Tauschen weiterer Karten. Gewinner ist der Spieler, der zuletzt im Spiel ist oder, bei mehreren Spielern oder beim Spielen gegen den Dealer, derjenige mit der besten Hand. Bewertet wird die Hand nach Höhe der Kombination. Je unwahrscheinliche eine Kombination ist, umso besser ist die Hand. Es gibt folgende HÀnde, sortiert in absteigender Reihenfolge.

poker-Royal-Flush

Royal Flush

Straße in einer Farbe mit Ass als höchste Karte, also 10, J, Q, K und A einer Farbe. Sollten zwei oder mehr Spieler einen Royal Flush haben, wird der Pot geteilt.

poker-Straight-Flush

Straight Flush

Straße in einer Farbe. Sollten zwei oder mehr Spieler einen Straight Flush haben, gewinnt jene Hand mit der höchsten Karte. Hat zum Beispiel Spieler X die Karten 7, 8, 9, 10, J (alle die gleiche Farbe) und Spieler Y die Karten 8, 9, 10, J, Q (alle die gleiche Farbe), dann gewinnt Spieler Y, denn seine Hand hat die höchste Karte, eine Königin.

poker-Vierling

Vierling (Four of a Kind)

Vier Karten gleichen Wertes. Sollten zwei oder mehr Spieler einen Vierling haben, entscheidet die Höhe des Vierlings und der Beikarte. Die Beikarte ist nur interessant, sollten zwei oder mehr Spieler den gleichen Vierling haben. Dieser Fall kann nur auftreten bei einer der Hold’em-Varianten, also einer Spielvariante mit Community Cards, da es jeden Kartenwert nur vier Mal gibt (je eine pro Farbe). Beispiel: Die Community Cards sind folgende Karten: Pik 8, Karo 8, Kreuz 8, Herz 8 und Pik 7. Spieler X hat die Karten Herz K und Pik 6, und Spieler Y hat die Karten Pik 9 und Pik 10. In dem Fall gewinnt Spieler X, da seine Beikarte, Herz K, höher ist als die des Spielers Y, Pik 10.

poker-Full-House

Full House

Ein Drilling und ein Paar. Sollten zwei oder mehr Spieler ein Full House haben, entscheidet die Höhe des Drillings und die Höhe des Paares. Beispiel: Ein Full House mit den Karten Herz Q, Pik Q, Kreuz Q, Pik 7 und Karo 7 schlÀgt ein Full House mit den Karten Karo J, Pik J, Kreuz J, Pik K und Kreuz K.

poker-Flush

Flush

FĂŒnf Karten in einer Farbe. Sollten zwei oder mehr Spieler einen Flush haben, entscheidet die Höhe der einzelnen Karten. Hat zum Beispiel Spieler X die Karten Pik 5, Pik 7, Pik 9, Pik J und Pik A und Spieler Y die Karten Herz 3, Herz 9, Herz 10, Herz Q und Herz K, gewinnt Spieler X, da seine höchste Karte ein Ass ist und somit höher als der König, die höchste Karte des Spielers Y.

poker-Straight-Flush

Straße (Straight)

FĂŒnf Karten in einer Reihe. Sollten zwei oder mehr Spieler eine Straße haben, gewinnt jene Hand mit der höchsten Karte.

poker-Drilling

Drilling (Three of a Kind)

Drei Karten gleichen Wertes. Sollten zwei oder mehr Spieler einen Drilling haben, entscheidet die Höhe des Drillings und der Beikarten. Dass die Beikarten von Interesse sind, kann nur in dem Fall auftreten, wenn eine pokervariante mit Community Cards gespielt wird, da es ansonsten nicht möglich ist, dass zwei Spieler den gleichen Drilling haben, da es ja nur jeweils vier Karten des gleichen Wertes gibt, eine je Farbe.

poker-Two-Pair

2 Paare (Two Pair)

Zwei Paare. Sollten zwei oder mehr Spieler 2 Paare haben, entscheidet die Höhe der Paare und der Beikarte.

poker-1-Paar

1 Paar (One Pair)

Zwei Karten gleichen Wertes. Sollten zwei oder mehr Spieler 1 Paar haben, entscheidet die Höhe des Paares und der Beikarten.

poker-High-Card

Höchste Karte (High Card)

Keine der oben genannten Kombinationen. Es entscheidet die Höhe der einzelnen Karten. Beispiel: Spieler X hat folgende Karten: Pik 3, Herz 5, Karo J, Pik 4 und Kreuz A; Spieler Y hat folgende Karten: Herz 7, Kreuz 9, Pik A, Kreuz 10 und Herz J. Die jeweils höchste Karte beider Spieler ist ein Ass, somit muss zur nĂ€chsthöchsten Karte weitergegangen werden, um zu bestimmen, wer gewonnen hat. Auch die zweithöchste Karte beider Spieler ist gleich, jeweils ein Bube. Das heißt, es muss sogar die dritthöchste Karte zur Gewinnerermittlung herangezogen werden. Dies sind eine 5 fĂŒr Spieler X und eine 10 fĂŒr Spieler Y. Die Karte von Spieler Y ist höher als die des anderen Spielers, Spieler Y gewinnt also.

poker-Wie-hoch-sind-die-Gewinne-beim-Poker

Wie hoch sind die Gewinne beim Poker?

Die Höhe des möglichen Gewinns hÀngt ganz von der Poker variante, der Anzahl der Spieler, Tischlimits, etc. ab.

poker-Gibt-es-eine-Grenze-fĂŒr-den-Einsatz

Gibt es eine Grenze fĂŒr den Einsatz?

Ja, jeder Tisch hat einen spezifischen Minimal- und Höchsteinsatz, die gut sichtbar am Tisch ausgewiesen sind. Es gibt Tische mit niedrigem (low limit) und hohem Einsatz (high limit). Außerdem mĂŒssen je nach Spielvariante zu Spielbeginn MindesteinsĂ€tze von den Spielern erbracht werden, die sogenannten Blinds und Antes. Dies geschieht, bevor die ersten Karten ausgeteilt werden. Das heißt, wenn man bereits in der ersten Setzrunde freiwillig aussteigt, sind auch diese EinsĂ€tze verloren.

poker-Ist-es-möglich,-Poker-fĂŒr-Bonusgeld-bei-Wunderino-zu-spielen

Ist es möglich, Poker fĂŒr Bonusgeld bei Wunderino zu spielen?

Nein, leider nicht. Das Bonusgeld kann nur fĂŒr Slots verwendet werden, mit wenigen EinschrĂ€nkungen. Bitte lesen Sie sich die Nutzungsbedingungen durch, um herauszufinden, welche Spiele fĂŒr Bonusgeld gespielt werden können und welche nicht.
Wir bei Wunderino versuchen stets, Dinge aus einer Endnutzerperspektive zu entwickeln
Da alle Spiele (oder die meisten), die von einem Online-casino angeboten werden auch anderswo gespielt werden können, liegt das Hauptaugenmerk von Spielern bei der Auswahl des casinos auf Dingen wie Service, Nutzerfreundlichkeit, Boni, die ausgeteilt werden und Vorlieben. Wir bei Wunderino versuchen stets, Dinge aus einer Endnutzerperspektive zu entwickeln, mit der Nutzerfreundlichkeit als SchlĂŒsselmerkmal.

poker-Welche-unterschiedlichen-Tische-fĂŒr-Poker-gibt-es-bei-Wunderino

Welche unterschiedlichen Tische fĂŒr Poker gibt es bei Wunderino?

Hier bei Wunderino finden Sie verschieden Spielvarianten fĂŒr Online-poker. Wir haben Tische fĂŒr Texas Hold’em und casino Hold’em. Beide Varianten können sowohl zum Spaß, mit echtem Geld oder als Live poker gespielt werden. Im Unterschied zu Texas Hold’em wird bei casino Hold’em Turn und River gleichzeitig ausgelegt, es fĂ€llt also eine Möglichkeit zum Setzen weg. Neben Tischen fĂŒr diese beiden Varianten gibt es auch noch einen Tisch fĂŒr Live Caribbean Stud poker. Der Hauptunterschied dieses Spiels zu denen anderen Varianten liegt daran, dass der Dealer, nachdem die Spieler Ante gesetzt haben, eine seiner Karten aufdeckt. Dann entscheidet der Spieler, ob er einen weiteren Bet setzt oder aussteigt. Bei dieser poker variante wird immer nur gegen den Dealer, nicht gegen die anderen Spieler, gespielt.

poker-Neben-diesen-„richtigen“-Pokervarianten-gibt-es-auch-noch-einige-Tische

Die Wahrscheinlichkeit der Kombinationen Tische

Neben diesen „richtigen“ pokervarianten gibt es auch noch einige Tische, bei denen man nur auf die Wahrscheinlichkeit der Kombinationen setzt. Es gibt also sozusagen keine Gegenhand, die man ĂŒberbieten muss. AbhĂ€ngig von dem Wert der Kombination erhĂ€lt man dann einen Gewinn entsprechend einer Auszahlungstabelle. Es gibt Tische, an denen man nur mit einer Hand spielt und welche, an denen man mit bis zu 25 HĂ€nden spielen kann. Neben den normalen 52 Karten enthĂ€lt das Deck außerdem noch eine Jokerkarte, die als beliebige Karte eingesetzt werden kann.

poker-Die-Spiele-fĂŒr-online-Poker-werden-von-Play’n-GO-und-NetEnt-bereitgestellt

Online Poker

Die Spiele fĂŒr online poker werden von Play’n GO und NetEnt bereitgestellt. Das Unternehmen NetEnt wurde 1996 gegrĂŒndet und brachte 2011 sein erstes Spiel fĂŒr mobile GerĂ€te heraus. Seit 2015 ist es auch auf dem amerikanischen Markt aktiv. Play’n Go ist ein noch recht junger Akteur im Bereich casinospiele mit Sitz in Schweden.

poker-Die-Spiele-fĂŒr-Live-Poker-werden-von-Evolution-Gaming-zur-VerfĂŒgung-gestellt.

Live Poker

Die Spiele fĂŒr Live poker werden von Evolution Gaming zur VerfĂŒgung gestellt. Dieses Unternehmen wurde 2006 gegrĂŒndet und hat die europĂ€ische Live Dealer Plattform revolutioniert. Sie haben BĂŒros und Studios in Riga und Malta. Ihre Studios sind riesig, da sie zahlreiche Online-casinos als Kunden haben mit tausenden von Spielern, die casinospiele online live spielen wollen.

poker-wunderino casino

Wunderino Casino

Wunderino casino startete im Jahr 2016. Zu Beginn gab es nur computergenerierte Spiele. Einige Monate spĂ€ter kamen Live Spiele hinzu. Auch poker gibt es als Live poker, das heißt, man spielt nicht gegen einen Computer, sondern gegen ein richtiges casino. Um an den Tischen fĂŒr Live poker spielen zu können, benötigen Sie einen Account und mĂŒssen eine Einzahlung getĂ€tigt haben. Wenn Sie einfach nur mal poker ausprobieren möchten und nur zum Spaß spielen wollen, können Sie dies an unseren regulĂ€ren Tischen tun, auch ohne sich anzumelden.

poker-Wunderino-viel-mehr-als-nur-ein-traditionelles-Online-Casino-ist

Wunderino viel mehr als nur ein traditionelles Online-Casino ist

Sollten Sie zum ersten Mal auf Wunderino sein oder eine TV-Werbung sehen oder Werbebanner, dann wird Ihnen auffallen sein, dass Wunderino viel mehr als nur ein traditionelles Online-Casino ist. Wunderino steht fĂŒr Abenteuer, Spannung, Spaß und Freundlichkeit mit Mehrwerten, um die Nutzer mit mehr anzusprechen, als nur den Spielen selbst. Die tĂ€glichen, wöchentlichen und saisonalen Herausforderungen und Challenges sprechen Leute an, um eine Auszeit von ihrem alltĂ€glichen Pflichten zu nehmen. Wir heißen alle Kunden willkommen, egal ob Hardcore-Casinospieler, Gelegenheitsgambler oder den sozialeren Spieler, der das gewisse Extra will. Deshalb ist Wunderino bestrebt danach, immer neue Spiele und Inhalte fĂŒr Sie hinzuzufĂŒgen.