Geschäftsbedingungen

Version 1.5, updated 8 March 2018

Bitte lese diese Geschäftsbedingungen sorgfältig durch, bevor Du diese Webseite bzw. Leistungen des Spielbetreibers nutzt. Durch die Nutzung der Webseite bzw. Leistungen des Spielbetreibers erkennst Du diese Geschäftsbedingungen als verbindlich an. Wenn Du diese Geschäftsbedingungen nicht anerkennen möchtest, kannst Du nicht auf die Webseite oder Leistungen des Spielbetreibers zugreifen.

  1. Allgemeines
  2. Nutzung von Webseite und Leistungen
  3. Einzahlungen und Geldeinsätze
  4. Stornierungen
  5. Auszahlungen
  6. Soziale Verantwortung und Selbstschutz
  7. Boni und Freispiele
  8. Spielspezifische Bedingungen
  9. Gewinne und Preise
  10. Kundendienst und Beschwerden
  11. Kündigung, Sperrung und Schließen von Spielerkonten
  12. Personenbezogene Daten
  13. Örtliches Recht und örtliche Verbote
  14. Links
  15. Schutz geistigen Eigentums
  16. Haftungsbeschränkung und Ausschluss
  17. Ergänzungen und Änderungen
  18. Höhere Gewalt
  19. Die Anwendung der Nutzungsbedingungen
  20. Geltendes Recht und Rechtsstreitigkeiten

1. ALLGEMEINES

1.1 Rhinoceros Operations Ltd, Handelsregisternummer C 72251,54, Sir Luigi Camilleri Street, Sliema, Malta (der „Spielbetreiber“) bietet Spiele auf der Webseite www.wunderino.com (die „Webseite“) an. Die Geschäftsbedingungen gelten allein in Bezug auf die Nutzung der Webseite und nicht in Bezug auf andere Webseiten des Spielbetreibers.

1.2 Der Spielbetreiber ist in Malta durch die Malta Gaming Authority ( „MGA“) lizenziert und reguliert und diese Webseite wird außerhalb Großbritanniens Ansässigen auf Grundlage der folgenden Spiellizenzen (zusammen der „Gaming-License“) angeboten, die von der MGA erteilt und reguliert werden.

  • Casino License Class 1/4 (MGA/CL1/254/2008 – erteilt am 4. Januar 2016), betrieben auf der Net Entertainment Casino-Plattform.

1.3 Wunderino.com bietet außerdem auch Produkte anderer Anbieter an. Diese zusätzlichen Spiele werden, sofern anders angegeben, unter der Lizenz von Curaçao lizenziert. Ungeachtet des Spiels liegen alle Einzahlungen und Auszahlungen in der alleinigen Verantwortung von Rhinoceros Operations Ltd, Malta, und die anderen Unternehmen, die Produkte zur Verfügung stellen, sind nur Softwareanbieter und haben keinerlei Verantwortung gegenüber den Spielern und der Verwaltung von Geldern auf dem Spielerkonto.

1.4 Das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen als Spieler (im Folgenden: „Sie“ oder der „Spieler“ genannt) und dem Spielbetreiber, Ihre Nutzung der Website und der Spiele und andere vom Spielbetreiber erbrachten Leistungen werden durch diese Geschäftsbedingungen, die Glücksspiellizenz und maltesisches Recht geregelt.

1.5 Das Spielen auf der Webseite ist auf Personen beschränkt, die nach dem Rechtssystem ihres Wohnsitzes volljährig, eine natürliche Person, als Spieler registriert sind und ein Spielerkonto beim Spielbetreiber unterhalten. Unabhängig vom vorangehend Gesagten und unter keinen Umständen darf sich eine Person registrieren oder spielen, wenn er/sie unter 18 Jahre alt oder im Falle von Estland unter 21 Jahre alt ist. Alle von dieser Person eingezahlten Gelder werden der natürlichen Person erstattet, nachdem das Konto vom Spielbetreiber geschlossen wurde und alle Gewinne verfallen. Bitte beachten Sie auch nachfolgenden Abschnitt 14 zu den Einschränkungen für Spieler aus bestimmten Ländern. Die Mitarbeiter des Spielbetreibers, seine Lizenznehmer, Distributoren, Großhändler, Partner und Tochtergesellschaften sind nicht zur Teilnahme an den Spielen berechtigt.

1.6 Der Spieler weiß und erkennt an, dass die Spiele und die Online-Community-Leistungen auf der Webseite nur der Unterhaltung dienen sollen. Jede Nutzung der Webseite für andere Zwecke oder Absichten ist streng verboten. Sie bestätigen hiermit, dass Sie an den Spielen und den Community-Leistungen des Spielbetreibers nur ein persönliches Interesse haben.

1.7 Der Spieler sichert zu, dass er keinen betrügerischen, falschen, abgekarteten, irreführenden, festlegenden, manipulativen oder anderen rechtswidrige Aktivitäten bei der Nutzung der Webseite oder Leistungen des Spielbetreibers in Bezug zu Dir oder Drittanbietern nachgeht Aktivitäten in Bezug auf die Webseite oder Leistungen des Spielbetreibers nachgeht, wie etwa dem Verwenden softwaregestützter Methoden oder Techniken oder Hardware-Geräte für die Teilnahme an einem der Spiele oder die Manipulation des Spielsystems des Spielbetreibers, die das normale Spiel verändern könnte, oder den Versuch, mit einem anderen Spieler geheime Absprachen zu treffen, oder falsche Angaben zu machen. Ein solches Verhalten ist ausdrücklich verboten und im Falle eines solchen Verhaltens behält sich der Spielbetreiber das Recht vor, Maßnahmen zu ergreifen, die er für angemessen erachtet, wie etwa sofort das Spielerkonto zu schließen und alle Einsätze ungültig zu machen, die der Spieler unter Verwendung solcher betrügerischen Methoden gesetzt hat.

1.8 In Bezug zu Einzahlungen und Auszahlungen von Geldern in- und aus deinem Spielerkonto ist es Dir nur gestattet, Kreditkarten und andere Zahlungsmittel zu nutzen, welche gültig sind und rechtmäßig Dir selber gehören.

1.9 Wenn das Konto eines Spieler laut vorangehendem Abschnitt 1.6 geschlossen wurde, öffnet der Spielbetreiber das Spielerkonto wieder, wenn der Spieler eine Beschwerde einreicht und dem Spielbetreiber hinreichende Nachweise dafür vorlegt, dass der Spieler nicht auf die vorangehend genannte Weise rechtswidrig gehandelt hat. Der Spieler muss dem Spielbetreiber diese hinreichenden Nachweise innerhalb einer Frist von 2 (zwei) Monaten ab dem Zeitpunkt zur Verfügung stellen, an dem das Spielerkonto geschlossen wurde. Ansonsten hat der Spieler das Anrecht auf die im geschlossenen Spielerkonto befindlichen Gelder verloren und sie werden vom Spielbetreiber eingezogen. Das Verfahren für die Einreichung einer Beschwerde wird im nachfolgenden Abschnitt „Beschwerden“ beschrieben.

1.10 Wenn Sie, gleich aus welchem Grunde, mehr als ein Konto eröffnen oder dies versuchen, steht es dem Spielbetreiber frei, eines oder sämtliche Ihrer Konten zu schließen. Sollte der Spielbetreiber entscheiden, ein Konto geöffnet zu lassen, wird es das erste Konto sein, das Sie beim Spielbetreiber geöffnet haben, auf das dann ihre etwaig verbliebenen Einlagen übertragen werden. Der Betreiber wird eine Verwaltungsgebühr, die „Gebühr für Kontenmehrzahl“ laut Abschnitt 22, für jedes weitere Konto abziehen, sowie sonstige Abzüge vornehmen, die nach den vorliegenden Bedingungen anfallen.

1.11 Durch die Registrierung auf der Webseite bestätigen Sie, dass Sie diese Nutzungsbedingungen vollständig anerkennen und Ihnen die vorliegend abgefassten Rechte, Pflichten und Bedingungen bekannt sind. Sollte ein Spieler mit diesen Nutzungsbedingungen nicht in vollem Umfang einverstanden sein, darf sich der Spieler nicht auf der Webseite registrieren und nicht an den Veranstaltungen des Spielbetreibers teilnehmen.

1.12 Die allgemeinen Wunderino Geschäftsbedingungen gelten. Im Falle einer Abweichung zwischen einer nicht-englischen Version und der englischen Version dieser Geschäftsbedingungen ist die englische Fassung maßgebend.

2. NUTZUNG VON WEBSEITE UND LEISTUNGEN

2.1 Um die Leistungen des Spielbetreibers zu nutzen, muss der Spieler ein Konto (ein „Spielerkonto“) eröffnen. Es ist nur ein Spielerkonto pro Spieler erlaubt und Spieler müssen sich persönlich registrieren. Der Spielbetreiber behält sich das Recht vor, einem Spieler das beantragte Konto zu verweigern.

2.2 Der Spieler (wozu in diesem Fall auch eine Person zählt, die als Spieler angenommen werden möchte) muss dem Spielbetreiber stets gültige, vollständige und richtige Angaben machen. Sie bestätigen hiermit, dass, wenn eine der von Ihnen gegenüber dem Spielbetreiber gemachten Angaben falsch oder unvollständig ist, der Spielbetreiber Ihre Spielerregistrierung nicht annimmt und falls Sie bereits als Spieler beim Spielbetreiber registriert sind, ist er dazu berechtigt und verpflichtet, Ihre Spielerregistrierung zu widerrufen und Ihr Spielerkonto zu schließen.

2.3 Der Spielbetreiber führt Know Your Customer (KYC) Verfahren durch, um die Spieler eindeutig zu identifizieren. Der Spielbetreiber ist berechtigt, die Identifizierungs- und anderen Nachweisverfahren durchzuführen, die durch geltendes Recht und geltende Vorschriften bzw. von den zuständigen Aufsichtsbehörden für die Nutzung der Website verlangt werden. Der Spieler ist verpflichtet, auf Verlangen des Spielbetreibers offizielle Dokumente in schriftlicher Form vorzulegen, wie zum Beispiel eine adressierte Stromrechnung, einen Kontoauszug oder andere schriftliche Unterlagen, die der Spielbetreiber für erforderlich halten könnte, um die Richtigkeit der vom Spieler in Verbindung mit der Registrierung oder daraufhin vorgenommener Prüfungsverfahren gemachten Angaben bestätigen zu können.

2.4 Um jegliche Transaktion durchzuführen, darf der Spielbetreiber Identifikationsprüfungen durchführen, sei es von uns selber oder durch Dritte (unter anderem durch Aufsichtsbehörden), um den legalen Besitz und die Herkunft der Gelder festzustellen, um die Identität des Antragsstellers festzustellen und um die Vorschriften der existierenden Anti-Geldwäschegesetze einzuhalten.

2.5 Alle Transaktionen müssen überprüft werden, um Geldwäsche zu verhindern. Der Spielbetreiber muss den zuständigen Behörden alle verdächtigen Transaktionen melden. Sollte der Spieler irgendwelche verdächtige Aktivitäten in Bezug auf die Spiele der Webseite bemerken, muss er dies dem Betreiber unverzüglich melden. Der Spielbetreiber behält sich das Recht vor, Spielerkonten zu sperren, zu blockieren oder zu schließen, und Gelder einzubehalten, um die Vorschriften der Anti-Geldwäschegesetze einzuhalten.

2.6 Um ein Spielerkonto beim Spielbetreiber zu eröffnen, muss der Spieler das entsprechende Online-Antragsformular ausfüllen und dem Spielbetreiber mindestens folgende Angaben machen:

(a) Name und Anschrift des Spielers
(b) Bestätigung, dass der Spieler mindestens 18 Jahre alt ist
(c) eine gültige E-Mail-Adresse, die dem Spieler gehört

2.7 Bei der Anmeldung muss der Spieler eine E-Mail-Adresse und ein Passwort eingeben. Das Passwort muss aus mindestens acht Zeichen bestehen und es wird empfohlen, das Passwort aus Buchstaben und Zahlen zu erstellen. Die Spieler müssen sich immer über ihre E-Mail-Adresse und das Passwort anmelden, um auf die Webseite und ihr Spielerkonto zuzugreifen. Die Spieler dürfen keiner anderen Person erlauben ihr Spielerkonto dafür zu verwenden, um auf Materialien oder Informationen aus dem Spielsystem zuzugreifen bzw. diese zu nutzen, einen Preis entgegenzunehmen oder sich an einem der Spiele zu beteiligen. Es ist streng verboten Konten anderer Spieler oder an andere Spieler zu verkaufen, zu übertragen bzw. zu erwerben.

2.8 Das Passwort sollte nie aufgeschrieben oder an eine andere Person übermittelt werden und sollte in regelmäßigen Abständen geändert werden. Sie sind verpflichtet Ihre Kontoinformationen und Ihr Passwort geheimzuhalten und sind für die Nutzung der Leistungen über Ihre E-Mail-Adresse und ihr Passwort allein verantwortlich. Falls Ihnen eine unbefugte Nutzung Ihres Spielerkontos oder eine Sicherheitsverletzung bekannt wird oder sie eine solche vermuten, sind Sie verpflichtet, dies dem Spielbetreiber sofort mitzuteilen, damit er Ihr Spielerkonto sperrt. Eine nicht autorisierte Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse oder Ihres Passworts wird als durch Sie erfolgte Nutzung betrachtet und Sie sind für alle Gebühren verantwortlich, die Ihrem Spielerkonto belastet werden, bis eine solche Mitteilung an den Spielbetreiber erfolgt. Sollte ein Spieler seine E-Mail-Adresse bzw. das Passwort verschenken, weitergeben oder verlieren, haftet der Spielbetreiber nicht für daraus resultierende Verluste oder Schäden.

2.9 Ein Spielerkonto kann folgende Status aufweisen:

Geöffnet: Das Konto eines Spielers kann nur durch den Spieler geöffnet werden und bleibt so lange offen, bis das Konto durch den Spielbetreiber als geschlossen, inaktiv oder ruhend oder durch den Spieler als gesperrt oder gekündigt eingestuft worden ist („geöffnet“).

Geschlossen: Das Konto eines Spielers kann vom Spielbetreiber nach diesen Nutzungsbedingungen (dauerhaft oder vorübergehend) geschlossen werden („geschlossen“).

Inaktiv: Ein Spielerkonto gilt automatisch als inaktiv, wenn während eines Zeitraums von mehr als 12 (zwölf) Monaten in Folge kein Login bzw. Logout auf dem Spielerkonto erfolgt ist („inaktiv“). Gemäß Abschnitt 22 berechnet der Spielbetreiber eine Verwaltungsgebühr für die Kosten, die dem Spielbetreiber für die Unterhaltung des inaktiven Kontos entstehen, bis der Spielerkontostatus in geöffnet, ruhend, geschlossen oder gekündigt („Verwaltungsgebühr“) geändert worden ist.

Ruhend: Ein Spielerkonto gilt automatisch als ruhend, wenn darin während eines ununterbrochenen Zeitraums von 30 (dreißig) Monaten kein Login bzw. Logout erfolgt ist. Wenn ein Konto als ruhend gilt, findet Abschnitt 12.3 Anwendung.

Selbst ausgeschlossen: Das Konto eines Spielers kann durch den Spieler nach Abschnitt 12.6 selbst ausgeschlossen werden, wenn der Spieler eine Spielpause einlegen möchte („selbst ausgeschlossen“). Selbst ausgeschlossene Konten lösen keine zusätzlichen Gebühren aus.

3. EINZAHLUNGEN UND GELDEINSÄTZE

3.1 Der Spielbetreiber nimmt für das Spielerkonto keine Barzahlungen an. Einzahlungen können nur über die Website vorgenommen werden. Der Spielbetreiber führt Know Your Customer (KYC) Verfahren durch, wenn Spieler Geld einzahlen. Detaillierte Informationen zu den Zahlungsmethoden befinden sich auf der Website.

3.2 Die Mindesteinlage beträgt 10 Euro, die Einzahlungsobergrenze ist von der Zahlungsmethode abhängig und kann sich gelegentlich ändern. Bitte besuchen Sie die Zahlungsseite, um die unterschiedlichen Obergrenzen in Erfahrung zu bringen.

3.3 Die Währung des Spielerkontos wird bei der Anmeldung festgelegt. Der Spielbetreiber akzeptiert Zahlungen in den jeweils auf der Website genannten Währungen.

3.4 Ein Spieler kann auf sein Spielerkonto sofort zugreifen, nachdem er die Einzahlung bewirkt hat und der Zahlungsdienstleister die erfolgte Transaktion bestätigt hat. Ein Spieler kann Einsätze abgeben, sobald er auf das Geld auf dem Spielerkonto zugreifen kann. Alle Einzahlungen erfolgen in Echtzeit und wenn sie erfolgreich abgeschlossen wurden, werden sie sofort dem Spielerkonto gutgeschrieben. Alle Einzahlungen sind irreversibel.

3.5 Eine Wette kann nur über das Internet gesetzt werden. Der Spielbetreiber nimmt eine Wette eines Spieler erst an, wenn ausreichende Geldmittel auf dem Spielerkonto vorhanden sind, die den Betrag der Wette decken. Der Spielbetreiber behält sich das Recht vor, einen Einsatz zu verweigern oder zu begrenzen. Der Spielbetreiber gewährt dem Spieler keinen Kredit und der Spieler kann keine versehentlich gutgeschriebenen Beträge als Wetteinsätze verwenden.

3,6. Der Spieler erkennt an, dass es ein Risiko gibt, Geld zu verlieren, wenn man auf der Website spielt und der Spielbetreiber keinerlei Haftung für dieser Verluste übernimmt. Dem Spieler ist auch bekannt, dass der Spielbetreiber kein Finanzinstitut ist. Weder Einlagen noch Gewinne sind verzinslich, das heißt, die Spieler erhalten keine Zinsen auf das Guthaben auf dem Spielerkonto. Die Spieler dürfen keine Transfers zwischen Spielern oder zwischen verschiedenen Spielerkonten vornehmen.

3.7 Einlagen auf dem Konto eines Spielers müssen als Einsätze in den Spielen auf der Website genutzt werden. Es muss mindestens einmal gesetzt worden sein, bevor eine Abhebung eingeleitet werden kann. Alle vorgenommenen Einsätze sind für den Spieler verbindlich und können nicht storniert werden. Wenn mit dem Benutzernamen und Passwort eines Spielers eine Spieleinsatz erfolgt oder ein Blatt gespielt worden ist, wird angenommen, dass dies von diesem Spieler gespielt wurde und daher gültig ist.

3.8 Der Spielbetreiber ist bestrebt, soweit möglich, den vollen Schutz aller
Spieler und ihrer Einsätze sicherzustellen. Allerdings gibt es bestimmte Ereignisse, die nicht im Einfluss des Spielbetreibers liegen und dem Spieler ist bekannt, dass die Spiele über das Internet und bei mobilen Geräten über die zellulären Mobilfunknetze gespielt werden. Dies sind Kommunikationsmittel deren Unzulänglichkeit bekannt ist. Wenn ein Spieler in einem Spiel gesetzt, aber das Spiel nicht gestartet hat, weil seine Verbindung durch eine technische Fehlfunktion getrennt wurde, findet das Spiel nicht statt. Hat der Spieler gewettet und das Spiel gestartet und die Verbindung wird dann unterbrochen, so wird das Spiel auf den Spielservern aufgezeichnet und der Einsatz steht. Der Kontostand des Spielers reflektiert dann das Ergebnis, und wenn der Spieler gewinnt, wird der Betrag dem Spielerkonto gutgeschrieben. Dem Spieler ist bekannt, dass im Falle einer Verbindungsunterbrechung die auf dem Spielserver gespeicherten Datensätze maßgeblich für die Ergebnisse der gesetzten Einsätze und die Umstände sind, unter denen diese Einsätze vorgenommen wurden. Der Spielbetreiber behält sich das Recht vor, jederzeit und ohne vorherige Ankündigung ein angekündigtes Spiel zu beenden und eine geplante Spieltätigkeit zurückzuziehen. In einem solchen Fall werden alle begonnenen, aber nicht abgeschlossenen Spiele für nichtig erklärt und die Einsätze dem Spieler zurückgezahlt.

3.9 Gemäß den auf der Website www.wunderino.com/de/account/deposit beschriebenen Zahlungsmethoden und Gebühren gibt es einen Mindestbetrag für jede Einzelüberweisung (Kaution) auf ein Spielerkonto („Mindesteinzahlungsbetrag“). Falls eine Überweisung zunächst angenommen und damit auch auf dem Spielerkonto angezeigt wird und der Kartenaussteller dem Spielbetreiber später mitteilt, dass die Überweisung aus irgendeinem Grund rückgängig gemacht werden soll, schließt der Spielbetreiber vorübergehend das Spielerkonto wegen des Verdachts auf Betrug oder gestohlene Kreditkarte.

3.10 Die Finanzinstitute, Kartenanbieter, Banken und andere Drittzahlungsdienste können eine Gebühr für die Abwicklung von Zahlungen („Gebühren von Drittzahlungsdiensten“) berechnen. Der Spieler ist verpflichtet jegliche Gebühren von Drittzahlungsdiensten zu zahlen. Die Spielbetreiber kann eine auf der Website www.wunderino.com/de/account/deposit definierte Anzahlung auf Gebühren erheben.

3.11 Der Spielbetreiber überwacht alle Einsätze und Kontotransaktionen. Es ist verboten und rechtswidrig unrechtmäßig beschaffte Gelder zu hinterlegen. Daher werden alle Transaktionen geprüft, um Geldwäsche zu verhindern und alle verdächtigen Transaktionen werden dem Geldwäschebeauftragten (MLRO) des Spielebetreibers gemeldet, der dies den zuständigen Behörden meldet und sie berät.

3.12 Ein Spieler kann sich jederzeit in sein Konto einloggen und einen Auszug seines Kontos einsehen, der alle auf dem Konto erfolgten Transaktionen zeigt, d.h. Einlagen, Prämien, Gewinne, Einsätze und Auszahlungen. Sollte der Spieler Fehler feststellen, muss er den Spielbetreiber unverzüglich benachrichtigen, damit der Fehler behoben werden kann. Der Spieler hat einen solchen Fehler innerhalb von 90 Tagen zu melden, nachdem der Fehler erstmalig auf dem über die Website verfügbaren Auszug auftauchte.

3.13 Der Spielbetreiber hält alle Kundengelder auf abgeschirmten Konten bei einer seriösen Bank von Geldmitteln der Gesellschaft getrennt.

4. STORNIERUNGEN

4.1 Bei:

a) einer Spielfehlfunktion,
b) einer Nutzung der Website in einer Weise, zu der sie nicht gedacht ist,
c) einer Website-Nutzung, die gegen diese Nutzungsbedingungen verstößt,
d) einem offensichtlichen Druckfehler in einer Zahlungstabelle oder
e) einer Wette oder Kontotransaktion mit unrechtmäßigen Geldmitteln oder auf andere auf diese Geschäfte bezogene Weise, die vorangehend in Abschnitt 3.8 beschrieben ist

werden alle damit verbundenen Einsätze, erhaltenen Prämien und daraus entstandenen Gewinne als nichtig betrachtet und das Spielerkonto wird auf das Startguthaben zurückgesetzt (bei dem Startguthaben handelt es sich unmissverständlich um das Guthaben auf dem Spielerkonto, das es vor der irrtümlichen Wetttätigkeit aufwies, abzüglich darauf erhaltener Prämien und aufgelaufener Gewinne). Bei einem Fehler, der sich auf Lieferanten des Spielbetreiber oder sonstige Dritte beziehen lässt, gilt nachfolgender Abschnitt 16.3.

4.2 Der Spielbetreiber behält sich das Recht vor, eine Wette für ungültig zu erklären, wenn er es nach eigenem Ermessen für offensichtlich hält, dass einer der folgenden Umstände eingetreten ist:

a) Der Spieler oder ihm nahestehende Menschen könnten den Ausgang eines Ereignisses direkt oder indirekt beeinflussen,
b) der Spieler bzw. ihm nahestehende Menschen umgehen direkt oder indirekt die Regeln des Spielbetreibers,
c) das Ergebnis eines Ereignisses wurde direkt oder indirekt von kriminellen Aktivitäten beeinflusst,

d) Einsätze wurden gesetzt, die aber nicht angenommen worden wären, jedoch zu Zeiten angenommen wurden, in denen die Website von technischen Problemen betroffen war,
e) aufgrund eines Fehlers, wie etwa einem Irrtum, Druckfehler, technischen Fehler, höherer Gewalt oder sonstigem wurden Einsätze fehlerbedingt angeboten, gesetzt bzw. angenommen.

5. AUSZAHLUNGEN

5.1 Verfügbare Auszahlungsmöglichkeiten und die damit verbundenen Gebühren und Anforderungen sind auf der Website unter wunderino.com/account/withdrawal aufgeführt. Detaillierte Informationen zu den Auszahlungsmethoden befinden sich auf der Website.

5.2 Der Spieler hat Zugriff auf seine Einlagen und Gewinne (vorbehaltlich der nachfolgend aufgeführten Anforderungen an den Bonus-Geldumsatz) und kann jederzeit eine Auszahlung von seinem Spielerkonto verlangen. Der Spielbetreiber führt Auszahlungen innerhalb von drei Banktagen aus. Laut den auf der Website unter wunderino.com/account/withdrawal genannten Bedingungen ist ein Mindestauszahlungsbetrag („Mindestauszahlungsbetrag“) festgelegt.

5.3 Wenn die kumulativen Summen eine Höhe von 2.300 EUR übersteigen, führt der Spielbetreiber ein Identifikationsüberprüfungsverfahren durch, um die Identität des Spielers, sein Alter und seinen Wohnort zu bestätigen. Die Spielbetreiber behält sich auch das Recht vor, diese Überprüfungsverfahren in Verbindung mit Auszahlungen durchzuführen, wenn der Betrag unter 2.300 EUR liegt.

5.4 Der Spielbetreiber behält sich auch das Recht vor, die Auszahlung in bis zu zehn gleiche Raten zu teilen, die monatlich gezahlt werden bis der volle Betrag ausbezahlt worden ist. Falls Sie mehr als 100.000 Euro gewinnen und sich dafür entscheiden, einen großen Teil des Gewinns (über 50%) abzuheben, fallen keine Zinsen auf die Summe an.

5.5 Falls ein Spieler einen unter dem Mindestauszahlungsbetrag liegenden Betrag abheben möchte, darf der Spielbetreiber die auf der Website wunderino.com/account/withdrawal genannte Servicegebühr („Servicegebühr“) vom Spielerkonto abbuchen. Wenn ein Spieler sein Spielerkonto kündigt, werden alle Gelder (außer Bonus-Geld) auf das Bankkonto oder die Kreditkarte übertragen, von dem oder der die in das Spielerkonto eingezahlten Gelder stammen.

5.6 Der Spielbetreiber betreibt aktive Geldwäschebekämpfung. Alle Transaktionen werden geprüft, um Geldwäsche zu verhindern und verdächtige Transaktionen werden den zuständigen Behörden gemeldet. Als Standardverfahren erfolgen Auszahlungen von einem Spielerkonto für den Spieler auf das Bankkonto oder die Kreditkarte, von dem oder der die in das Spielerkonto eingezahlten Gelder stammen. Soweit es dem Spielbetreiber möglich ist, erfolgen Transaktionen nach der Auszahlungsmethode, die der Spieler dem Spielbetreiber genannt hat. Allerdings behält sich der Spielbetreiber das Recht vor, jederzeit die endgültige Entscheidung über die Wahl der Auszahlungsmethode zu treffen. Je nach der vom Spieler oder Spielbetreiber gewählten Auszahlungsmethode können Auszahlungen dazu führen, dass Gebühren an Dritte, wie zum Beispiel Banken und Finanzinstitute zu zahlen sind. Informationen über anfallende Gebühren sind jeweils auf der Website unter „Mein Konto“ und „Einstellungen“ zu finden. Der Spieler nimmt zur Kenntnis, dass diese Gebühren und andere Gebühren Dritter vom Spieler gezahlt werden. Falls der Spieler kein Bankkonto festgelegt hat, wird vom Spieler verlangt, dass er eine Kopie seiner Ausweisdokumente per E-Mail an den Spielbetreiber sendet und dem Spielbetreiber das Bankkonto mitteilt, auf das die Zahlung geleistet werden soll.

5.7 Bevor irgendwelche Auszahlungen durchgeführt werden, hat der Spielbetreiber das Recht einen gültigen Ausweis anzufordern, zum Beispiel eine Kopie eines Reisepasses, Führerscheins oder anderen gültigen Ausweises. Der Spielbetreiber behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen zu bestimmen, welche Ausweisdokumente akzeptabel sind. Wenn der Spieler Gelder mit Kreditkarten oder Geldkarten eingezahlt oder wenn er angefordert hat, dass eine Auszahlung auf eine Kredit- oder Geldkarte vorgenommen werden soll, hat der Spielbetreiber das Recht, Kopien der Vorder- und Rückseite der entsprechenden Karte zu verlangen. Zur Sicherheit des Spielers empfiehlt der Spielbetreiber, dass der Spieler nur die ersten 6 (sechs) Zahlen, und die letzten 4 (vier) Ziffern auf der Kredit- oder Geldkarte sichtbar macht, wenn er die Kopie der Karte übermittelt. Die CVV/CVV2 Nummer auf der Kredit- oder Geldkarte sollte auf der Kopie nicht sichtbar sein.

5.8 Finanzinstitute, Kartenanbieter, Banken und andere Drittzahlungsdienste können eine Gebühr für die Abwicklung von Zahlungen berechnen. Der Spieler ist verpflichtet jegliche Gebühren der Drittzahlungsdienste zu zahlen.

5.9 Der Spielbetreiber behält sich das Recht vor, Auszahlungen vom Spielerkonto zu verweigern und das Konto eines Spielers zu schließen, wenn es nicht für Einsätze auf der Website genutzt wird bzw. wenn der Verdacht des Missbrauchs von Leistungen des Spielbetreibers, von Betrug oder einer anderen strafbaren Handlung besteht.

6. SOZIALE VERANTWORTUNG UND SELBSTSCHUTZ

6.1 Spieler und Spielbetreiber sind sich der Gefahren eines übermäßigen Spielens bewusst. Weitere Informationen in Bezug auf die mit dem Glücksspiel verbundenen Risiken finden Sie in unserem Abschnitt „Verantwortungsvolles Spielen“ www.wunderino.com/de/about/play-safe/. Um diese Risiken zu minimieren, kann der Spieler auf folgende Weise freiwillige Grenzen für sein Spiel setzen („Spieleinschränkungen“):

(a) Durch Kontaktaufnahme mit der Kundenbetreuung eine Begrenzung auf die vom Spieler während einer bestimmten Zeitperiode setzbare Gesamtsumme festlegen.

(b) Durch Kontaktaufnahme mit dem Support eine Begrenzung für die vom Spieler während einer bestimmten Zeitperiode eintretenden Gesamtverluste festlegen.

(c) Begrenzung der Zeit, die der Spieler während einer bestimmten Sitzung spielen darf.

(d)
Festlegen einer Betragsobergrenze, die der Spieler bei Einzahlungen auf das Spielerkonto nicht überschreiten darf, pro:
i. Tag
ii. Wochen
iii. Monat

(e) Selbstausschluss des Spielerkontos. Ein Selbstausschluss des Spielers kann für folgende Zeiträume erfolgen:
i. Sechs Monate
ii. Ein Jahr
iii. Fünf Jahre
iv. Dauerhaft
v. Unbestimmt

Ein Konto, für das ein Selbstausschluss über einen der oben genannten Wirksamkeitszeiträume erfolgt ist, kann nicht geöffnet werden bis die Wirkungsdauer vollständig verstrichen ist, auch wenn der Spieler dies wünscht. Der Spieler kann das Spielerkonto auch auf unbestimmte Zeit selbst ausschließen. Ein Konto, das auf unbestimmte Zeit selbst ausgeschlossen wurde, kann 7 Tage nachdem der Betreiber dies beantragt hat, wieder geöffnet werden.

6.2 Die oben genannten Spielbeschränkungen werden über die Tools eingestellt, die auf der Website im Abschnitt Verantwortungsvolles Spielen zur Verfügung gestellt werden oder durch Kontaktaufnahme mit der Kundenbetreuung auf der Website (Kundenbetreuung/Kontakt/Thema wählen/ Beschränkungen) oder schriftlich. Eine gewünschte Spielbeschränkung tritt sofort in Kraft, wenn die Tools im sicheren Bereich des Spieler verwendet werden oder wenn der Spieler eine Bestätigungs-E-Mail der Kundenbetreuung erhält. Das gleiche Verfahren wird verwendet, falls eine frühere Spielbeschränkung verringert wird. Der Spieler ist verpflichtet, den Anweisungen des Spielbetreibers zur Implementierung einer Spielbeschränkung zu folgen. Wenn eine Spielbegrenzung erweitert oder gesteigert wird, so wird diese Änderung sieben Tage nach Eingang des Antrags beim Spielbetreiber wirksam. Eine durch den Spieler eingestellte Spielbegrenzung bleibt solange wirksam, bis der Spieler diese Beschränkung aufgehoben oder geändert hat. Der Spielbetreiber nimmt keine Einsätze an, die den vom Spieler gesetzten Spielbeschränkungen widersprechen.

6.3 Ein Antrag auf Selbstausschluss ist eine formale Bestätigung durch Sie als Spieler, dass Sie Probleme mit Ihrem Glücksspiel haben und Schritte ergreifen möchten, um diese Probleme zu lösen. Der Glücksspielbetreiber erwartet, dass der Spieler sich an diese Selbstausschlussvereinbarung hält und sie nicht zu durchbrechen versucht, indem der Spieler probiert, zusätzliche Konten auf dieser Website oder einer anderen vom Spielbetreiber bereitgestellten Website einzurichten.

6.4 Für alle Personen unter 18 Jahren ist das Spielen gesetzeswidrig. Der Spielbetreiber übernimmt seine Verantwortung sehr ernst, Personen unter dem zulässigen Alter den Zugang zu verhindern. Wir stellen in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen und in Registrierungsverfahren für Konten deutlich heraus, das das Spielen für Minderjährige gesetzlich untersagt ist. Wir behalten uns das Recht vor, Überprüfungen durchzuführen, um sicherzustellen, dass alle Kontoinhaber mindestens 18 Jahre alt sind und wir können ein Konto bis zum erbrachten Nachweis schließen.

Aus diesem Grund raten wir Eltern zur Nutzung von Anwendungen von Drittanbietern, die verwendet werden können, um den Zugriff ihres Computers auf das Internet zu überwachen oder zu beschränken. Netnanny (www.netnanny.com) oder Cybersitter (www.cybersitter.com) sind Beispiele für eine solche Software.

6.5 Wir möchten Sie als Spieler darüber informieren, dass zusätzliche Software-Tools zur Verfügung stehen, mit deren Hilfe Sie den Zugriff auf Glücksspiel-Websites beschränken können. Beispiele für solche Tools sind Betfilter (www.betfilter.com) und GamBlock (www.gamblock.com) .

7. BONI UND FREISPIELE

7.1 Der Spielbetreiber wird Spielern von Zeit zu Zeit Bonus-Gelder gewähren, die gesondert ausgewiesen werden. Der Spielbetreiber behält sich das Recht vor, Boni jederzeit aus irgendeinem Grund zu verweigern oder zu widerrufen. Bonus-Geld kann unter keinen Umständen vom Spielerkonto abgehoben werden. Wenn ein Spieler Geld von seinem Spielerkonto abhebt und sich weiterhin Bonus-Geld auf dem Spielerkonto befindet, das nicht gemäß Abschnitt 7.3 gesetzt wurde, wird dieses nicht gesetzte Bonus-Geld auf dem Spielerkonto automatisch einbehalten und der Spieler kann nicht mehr darauf zugreifen. Der Spielbetreiber wendet das Prinzip an, dass zunächst Bargeld auf dem Spielerkonto und zweitrangig Boni für die Zahlung von Spielen verwendet werden.

7.2 Alle Boni bzw. Freispiele dürfen nur ein einziges Mal pro Spielerkonto verwendet werden. Es ist einem Spieler in keinem Fall erlaubt, ein anderes Spielerkonto zu verwenden, um diese Einschränkung zu umgehen und mehr als einen Bonus/ein Freispiel zu gewinnen. Alle Boni bzw. Freispiele können nur einmalig von jedem Haushalt, jeder Familie, Anschrift, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und von Spielerkonten verwendet werden, die von Computern in öffentlichen Umgebungen genutzt werden (wie zum Beispiel Schulen, Arbeitsplätzen und Bibliotheken). Darüber hinaus behält sich der Spielbetreiber das Recht vor, ein Spielerkonto zu schließen und alle vorhandenen Gelder einzuziehen, wenn der Spielbetreiber den Verdacht hegt, dass irgendeine Art von Missbrauch, Betrug oder andere unangemessene Nutzung des Spielerkontos erfolgt.

7.3 In Bezug auf bestimmte Spiele muss der Spieler Bonus-Gelder eine bestimmte Anzahl von Malen einsetzen, bevor die Gewinne aus dem Bonus-Geld vom Spielerkonto abgehoben werden können (dies wird Umsatzvorgabe genannt). Die Umsatzvorgaben werden auf der Webseite https://www.wunderino.com/de/faq/ beschrieben. Der Spieler ist dafür verantwortlich, dass ihm die Bedingungen und Konditionen der Umsatzvorgaben jederzeit bewusst sind.

7.4 Bitte beachten Sie, dass die Wettbedingungen nicht auf folgende Spiele zutreffen. Tischspiele, Pokerspiele, Mega Joker, Progressive Jackpots, Jackpot 6000 oder Video-Poker-Spiele. Die einzigen gültigen Spiele sind Classic Slots, Video Slots, Keno, Bingo Golden Derby, Triple Wins, Cash Bomb und Vault Assault.

7.5 Alle durch Einsätze bei aktivem Bonus erzielten Gewinne werden auch als Bonus-Geld betrachtet und können nicht abgehoben werden, bis die ursprüngliche Umsatzvorgabe erfüllt ist.

7.6 Alle während der Freispiele erzielten Gewinne werden als Bonus-Geld betrachtet und müssen nach den Umsatzvorgaben gesetzt werden, bevor eine Auszahlung möglich ist.

7.7 Es gilt ein maximales Einsatzlimit, wenn Bonus-Geld verwendet wird, bis die Umsatzvorgabe erfüllt ist. Die jeweilige Obergrenze ist unter https://www.wunderino.com/de/faq/ festgelegt. Für die Zwecke dieser Vorgabe wird ein Spin als Spin auf einer Spielmaschine oder eines entsprechenden Spiels im Casino definiert.

7.8 Regelwidriges Spiel ist nicht erlaubt, wie etwa das Setzen größerer Bonuseinsätze, das zu einem erheblichen Anstieg des Saldos führt, gefolgt von Bonuseinsätzen mit weniger als der Hälfte des vorherigen Werts, um die Bonus-Umsatzvorgabe zu erfüllen.

7.9 Eine vollständige Liste der aktuellen Bonus-Angebote wird jeweils auf der Website veröffentlicht.

7.10 Der Spielbetreiber behält sich das Recht vor, Bonus-Angebote jederzeit zu verweigern oder zurückzuziehen. Es wird keine schriftliche Korrespondenz eingeleitet und Entscheidungen des Spielbetreibers sind endgültig.

7.11 Der Spielbetreiber behält sich das Recht vor, einen Spieler von zukünftigen Boni auszuschließen, wenn die Mehrheit der Einlagen des Spielers, über die Zeit hin, in Verbindung mit Bonusangeboten erzielt wurden.

7.12 Die maximale Auszahlung von nicht eingezahlten Willkommensboni oder Freispielen (ausgenommen diejenigen, die mit einem Bonus verbunden sind) beträgt 100 €.

7.13 Der Spielbetreiber behält sich das Recht vor, Gewinne für ungültig zu erklären, die aus Einsätzen mit aktivem Bonus stammen, wenn ein Spieler einen Wert oder einen Teil eines Wertes aufgebaut und anschließend mit einer Echtgeldeinzahlung aktiviert hat. Abschnitt 7.14 gilt, wenn ein Teil des Wertes mit einem einzahlungsfreien Willkommensbonus oder Freispiel geschaffen wurde.

7.14 Wenn sich ein Spieler über einen Proxy-Server oder ähnliches mit der Website verbindet, um seine wahre Identität zu ändern oder zu verbergen oder die wahre Identität der Computerausrüstung des Spielers zu ändern oder zu verstecken, behält sich der Spielbetreiber das Recht vor, alle Boni und alle Gewinne zu annullieren, die im Spiel mit Bonus-Geld erzielt wurden.

8. SPIELSPEZIFISCHE BEDINGUNGEN

8.1 Einige Bestimmungen in diesem Abschnitt beziehen sich auf die Regeln, Bedingungen und Vertragsbestimmungen bestimmter Spiele, die in den spezifischen Spiel-Registerkarten auf der Website zu finden sind. Die Regeln dieser Spiele sind integraler Bestandteil dieser Nutzungsbedingungen.

8.2 Der Spieler hat sich an sämtliche Regeln der Spiele zu halten, die im Zusammenhang mit den Spielen bzw. in den entsprechenden Hilfedateien genannt werden, wie etwa in der Hausordnung und den Hausrichtlinien.

9. GEWINNE UND PREISE

9.1 Von Zeit zu Zeit finden auf der Webseite Wettbewerbe mit verschiedenen Arten von Preisen („Wettbewerbspreise“) statt. Diese Wettbewerbe sind völlig unabhängig von den Spielen und somit werden Wettbewerbspreise nicht in der Historie des Spielerkontos aufgeführt. Wettbewerbspreise haben einen Geldwert und können nicht gegen Geld getauscht werden. Der Spielbetreiber nimmt mit den Spielern Kontakt auf, die einen Wettbewerbspreis gewonnen haben, um zu überprüfen, ob die bei der Registrierung angegebene Adresse zutrifft. Der Spieler muss antworten und bestätigen, dass die Adresse richtig ist, bevor der Spielbetreiber den Wettbewerbspreis aushändigt. Auf Wettbewerbspreise erhobene Steuern sind vom Spieler zu zahlen.

9.2 Durch die Annahme von Gewinnen oder Preisen genehmigt der Spieler, dass der Spielbetreiber dem Spieler vorschlagen kann, an PR- und Werbeaktivitäten teilzunehmen. Der Spieler ist unter keinen Umständen verpflichtet an solchen Aktivitäten teilzunehmen. Falls sich der Spieler dafür entscheidet an einer solchen Tätigkeit teilzunehmen, zahlt der Spielbetreiber keine über die Gewinne oder den Preis hinaus gehende Entschädigung.

10. KUNDENDIENST UND BESCHWERDEN

10.1 Es steht eine Kundenbetreuung zur Verfügung und Beschwerden werden vom Spielbetreiber über einen Online-Help-Desk über das Kontaktformular auf der Website abgewickelt (die „Kundenbetreuung“). Alle Anfragen und Beschwerden müssen schriftlich oder in elektronischer Form an die Kundenbetreuung gerichtet werden. Eine Beschwerde gilt als wirksam vorgelegt, wenn sie eindeutige Angaben zur Identität des Spielers und alle relevanten Details enthält, die Anlass zur Beschwerde gaben. Wenn Sie eine Help-Desk-Anfrage gestellt haben, sind Sie verpflichtet, dem Personal der Kundenbetreuung ausreichend Zeit zu geben, um auf Ihre Anfrage oder Beschwerde zu reagieren. Beschwerden werden vom Spielbetreiber in der Regel innerhalb von zwei Arbeitstagen ab Einreichung der Beschwerde durch den Spieler behandelt.

10.2 Wenn Sie mit der Bearbeitung Ihrer Beschwerde durch den Spielbetreiber nicht zufrieden sind, können Sie Ihre Beschwerde an die Malta Gaming Authority unter Support.mga@mga.org.mt richten.

10.3 Kommt es zu einer Diskrepanz zwischen den Aufzeichnungen über den Ausgang eines Spiels laut Datenbank des Spielbetreibers und denen des Spieler, gelten die vom Spielserver des Spielbetreibers erfassten Daten als gültig.

10.4 Spamming der Kundenbetreuung (wiederholtes Senden von Kopien derselben Nachricht) ist verboten. Spielern ist es untersagt, die Kundenbetreuung zu belästigen oder zu missbrauchen. Spieler sind dazu gehalten, ihre Anliegen ohne die Verwendung von Obszönitäten oder Drohungen zu formulieren.

11. KÜNDIGUNG, SPERRUNG UND SCHLIEßEN VON SPIELERKONTEN

11.1 Der Spielbetreiber behält sich das Recht vor, Ihr Spielerkonto bzw. die vom Spielbetreiber mit sofortiger Wirkung erbrachten Leistungen nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Ankündigung zu schließen/sperren. Wenn der Spielbetreiber keinen Verstoß gegen diese Nutzungsbedingungen vermutet, zahlt der Spielbetreiber die verfügbaren Gelder des Spielers, abzüglich der Gebühren Dritter, innerhalb einer angemessenen Frist nach Abschluss der Transaktion aus. Falls Ihr Spielerkonto geschlossen ist, dürfen Sie die Website bzw. die vom Spielbetreiber erbrachten Leistungen nicht mehr nutzen. Wenn Ihr Spielerkonto wegen eines Verstoßes gegen diese Nutzungsbedingungen geschlossen worden ist, darf der Spielbetreiber alle ausgezahlten Gewinne zurückzufordern oder eine Aufrechnung der Gewinne gegenüber dem Saldo des Kontos des Spielers vorzunehmen.

11.2 Sie verpflichten sich, den Spielbetreiber und seine leitenden Angestellten, Direktoren, Mitarbeiter, Vertreter, Lizenzgeber, Lieferanten und alle Inhalte Dritter und Service-Provider schad- und klaglos gegenüber allen Verlusten, Ausgaben, Schäden und Kosten zu halten, die infolge Ihrer Verletzung der Nutzungsbedingungen angefallen sind.

11.3 Der Spieler akzeptiert und ist sich bewusst, dass das Spielerkonto automatisch als ruhend gilt, wenn darin während eines ununterbrochenen Zeitraums von 30 (dreißig) Monaten kein Login bzw. Logout erfolgt ist. Sollte das Spielerkonto als ruhend eingestuft werden, versucht der Spielbetreiber den Spieler unter der aufgezeichneten E-Mail-Adresse zu kontaktieren, um den Saldo des Spielerkontos, abzüglich etwaiger Bonus-Gelder, an den Spieler auszuzahlen. Wenn der Spielbetreiber mit einem zumutbaren Aufwand nicht in der Lage ist, den Spieler zu kontaktieren, wird das Geld einbehalten und an die MGA ausgekehrt. Ein Spieler darf eine Forderung nicht vom Spielbetreiber einklagen, falls der Spielbetreiber den Saldo vom Konto eines Spielers ordnungsgemäß an die MGA ausgekehrt hat.

11.4 Ein Spieler kann jederzeit sein Spielerkonto kündigen, indem er die Kundenbetreuung über das Kontaktformular auf der Website kontaktiert. Wenn der Spieler sich dafür entscheidet, sein Spielerkonto zu kündigen, kann der Spieler das Spielerkonto erst 30 Tage nach dem Zeitpunkt der Kündigung wieder öffnen. Wenn der Spielbetreiber keinen Verstoß gegen diese Nutzungsbedingungen vermutet, zahlt der Spielbetreiber die verfügbaren Gelder des Spielers, abzüglich der Gebühren Dritter, innerhalb einer angemessenen Frist nach Abschluss der Transaktion aus. Wenn der Spieler gegen diese Nutzungsbedingungen verstoßen hat, ist der Spielbetreiber berechtigt alle ausgezahlten Gewinne zurückzufordern oder eine Aufrechnung der Gewinne gegenüber dem Saldo des Kontos des Spielers vorzunehmen.

11.5 Der Spieler kann das Spielerkonto jederzeit sperren, indem er die Kundenbetreuung über das Kontaktformular auf der Website kontaktiert. Durch die Sperre des Spielerkontos ist der Spieler für die Dauer der Sperre daran gehindert auf der Website zu spielen. Der Spieler hat das Recht, Auszahlungen aus dem Spielerkonto auch zu verlangen, wenn das Spielerkonto gesperrt ist. Eine solche Anforderung erfolgt direkt an die Kundenbetreuung über das Kontaktformular auf der Webseite. Ein Spieler kann sich dafür entscheiden, das Spielerkonto zu kündigen während es gesperrt ist, wobei dann Abschnitt 12.4 gilt. Wenn das Spielerkonto wieder aktiviert ist, erhält der Spieler wieder vollen Zugang auf die Website und es gelten alle Nutzungsbedingungen.

11.6 Der Spieler kann das Spielerkonto jederzeit selbst ausschließen, indem er die Kundenbetreuung über das Kontaktformular auf der Website kontaktiert. Durch den Selbstausschluss des Spielerkontos ist der Spieler für die Dauer des Selbstausschlusses daran gehindert auf der Website zu spielen. Der Spielbetreiber nimmt innerhalb von fünf Tagen nach Eingang einer entsprechenden Selbstausschlussbitte eine Auszahlung aller zur Verfügung stehenden Geldmittel vor und schließt das Spielerkonto bis zu dem Zeitpunkt, an dem der Spieler den Spielbetreiber aktiv anspricht und auffordert, das Konto wieder zu aktivieren. Eine solche Aufforderung kann nur erfolgen, wenn der vom Spieler gewünschte Selbstausschlusszeitraum vollständig abgelaufen ist. Wenn das Spielerkonto wieder aktiviert ist, erhält der Spieler wieder vollen Zugang auf die Website und es gelten alle Nutzungsbedingungen.

12. PERSONENBEZOGENE DATEN

12.1 Der Spielbetreiber verpflichtet sich, Ihre Privatsphäre und personenbezogenen Daten zu schützen. Personenbezogene und Finanzdaten von Spielern werden vertraulich behandelt. Jedoch wird vom Spielbetreiber nach geltendem Recht und geltenden Spielregulierungen verlangt, eine sichere Online-Liste aller registrierten Spieler zu führen, die dem zuständigen Regulierer auf Anfrage der Regulierungsbehörde offen gelegt werden kann. Daher werden personenbezogene Daten, die benötigt werden, um einen Spieler und dessen Spieltransaktionen zu identifizieren, nicht einmal gelöscht, wenn das Konto eines Spielers geschlossen, gesperrt oder gekündigt ist. Der Spielbetreiber darf diese Daten für den Zeitraum aufbewahren der nach geltendem Recht und geltender Spielregulierung erforderlich ist. Der Spielbetreiber löscht oder vernichtet die auf Sie bezogenen Daten, wenn sie nicht mehr benötigt werden und im Einklang mit geltendem Recht und geltender Spielregulierung.

12.2 Der Spielbetreiber verpflichtet sich, Ihre Privatsphäre sowie Ihre persönlichen Daten zu schützen. Persönliche und finanzielle Informationen von Spielern werden strengst vertraulich behandelt.

https://www.wunderino.com/de/about/privacy/

13. ÖRTLICHES RECHT UND ÖRTLICHE VERBOTE

13.1 Der Spielers ist allein dafür verantwortlich, das in der Gerichtsbarkeit seines Wohnsitzes geltende, auf alle Aspekte des Spielens beim Spielbetreiber bezogene Recht zu kennen. Ihr Zugriff auf die Website erfolgt auf eigene Initiative und Sie sind dafür verantwortlich das örtliche Recht zu befolgen, wenn und soweit örtliches Recht anwendbar ist. Der Spielbetreiber gibt keine Zusicherung, dass die Materialien auf der Website oder die Leistungen des Spielbetreibers angemessen, verfügbar oder in Ihrem Land erlaubt sind. Der Spielbetreiber kann keine rechtliche Beratung zu diesem Thema geben und übernimmt keinerlei Verantwortung, sofern eine individuelle Handlung bei der geschäftlichen Abwicklung mit dem Spielbetreiber irgendwie gegen Gesetze oder Vorschriften verstoßen sollte.

13.2 Personen, die Bürger oder Einwohner der folgenden Ländern sind, wird ausdrücklich die Nutzung der Website und das Spielen der vom Spielbetreiber zur Verfügung gestellten Spiele untersagt. Durch die Registrierung als Spieler bestätigen Sie, dass Sie weder Bürger noch Einwohner in einem der folgenden Länder sind: Afghanistan, Algerien, Angola, Bahrain, China, Dänemark, Eritrea, Äthiopien, Frankreich, Hongkong, Indonesien, Jemen, Jordanien, Iran, Irak, Kuwait, Libyen, Malaysia, Mauretanien, Mauritius, Marokko, Norfolk Island, Nordkorea, Vereinigtes Königreich, Oman, Pakistan, Katar, Ruanda, Saudi-Arabien, Somalia, Spanien, Süd-Sudan, Sudan, Syrien, Tunesien, Türkei, Vereinigte Arabische Emirate und Vereinigte Staaten von Amerika (deren Territorien und Besitzungen, wie zum Beispiel Puerto Rico, Guam, amerikanisch Samoa und die US Virgin Islands und US-Militärbasen und Schiffe auf See und die Inseln des Karibik-Beckens).

Die Website kann Links oder Verweise auf andere Websites anbieten. Der Spielbetreiber hat keine besonderen Kenntnisse über die auf diesen anderen Websites enthaltenen Informationen und preist keine Unternehmen oder Produkte an, zu denen sie verlinkt. Der Spielbetreiber trägt keine Verantwortung für die Inhalte oder Richtlinien dieser anderen Websites und übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch den Zugriff auf oder Verwendung solcher anderen Websites entstehen. Wenn Sie sich für den Zugriff auf eine der fremden Websites entscheiden, mit denen die Website verlinkt ist, erfolgt dies auf eigene Gefahr. Der Spielbetreiber behält sich das Recht vor, einen Link oder ein Verlinkungsprogramm jederzeit zu beenden.

15. SCHUTZ GEISTIGEN EIGENTUMS

15.1 Alle Inhalte auf der Website, wie Texte, Grafiken, Logos, Icons, Bilder, Audioclips, digitale Downloads und Software gehören dem Spielbetreiber oder sind für ihn lizenziert. Sie dürfen nicht auf Teile des Materials von der Website zugreifen, sie drucken und herunterladen, sofern es nicht ausdrücklich erlaubt wird und dann nur für den persönlichen und nicht-kommerziellen Gebrauch. Informationen auf der Website dürfen nicht ohne ausdrückliche Zustimmung des Spielbetreibers verändert, verbreitet oder angezeigt werden.

15.2 Marken, Handelsnamen und andere Symbole des Spielbetreibers, die auf der Website enthalten oder genannt werden (die „Marken“), sind durch nationales und internationales Markenrecht geschützt. Eine Verwendung der Marken ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Spielbetreibers ist streng verboten. Die Marken dürfen nicht in Verbindung mit einem Produkt oder einer Dienstleistung verwendet werden, die nicht vom Spielbetreiber genehmigt ist oder auf irgendeine Art und Weise erfolgt, die wahrscheinlich für Verwirrung bei den Kunden sorgt oder den Spielbetreiber verunglimpft oder diskreditiert. Der Spieler hat keinerlei Rechte in Bezug auf die Marken oder andere Materialien auf der Website. Ein Verstoß gegen diese Bestimmungen kann eine Schadenshaftung zur Folge haben.

15.3 Wenn Sie Materialien auf die Website hochladen oder an die Website senden (wie z.B. Kommentare, Vorschläge, Problemberichte, Fehlerberichte und Design-Ideen) gewähren Sie dem Spielbetreiber damit automatisch eine nicht exklusive, gebührenfreie, weltweite und unbefristete Lizenz, mit der er die Materialien verwenden, modifizieren, übernehmen und in irgendeiner Art und Weise reproduzieren darf und Sie verzichten in Bezug auf solche Materialien auf alle Urheberpersönlichkeitsrechte.

16. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG UND -AUSSCHLUSS

16.1 Soweit dies nach den geltenden Rechtsvorschriften zulässig ist, übernimmt weder der Spielbetreiber noch eines seiner verbundenen Unternehmen oder einer seiner Inhalte- oder Dienstanbieter eine Haftung für direkte, indirekte, spezielle, Straf-, zufällige, exemplarische oder Folgeschäden jeglicher Art, die sich aus oder im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung oder Ihrem Zugriff auf die Website bzw. die vom Spielbetreiber erbrachten Leistungen ergeben. In keinem Fall haftet der Spielbetreiber Ihnen gegenüber für Schäden, Verluste und Klagegründe in einer Höhe, die den Betrag übersteigt, den Sie während der letzten 90 Tage auf Ihrem Spielerkonto hinterlegt haben, gerechnet ab dem Zeitpunkt, an dem sich der Vorfall ereignet hat.

16.2 Der Spielbetreiber garantiert weder, dass die Website oder die vom Spielbetreiber erbrachten Leistungen ohne Unterbrechungen, Störungen, Verzögerungen oder andere Arten von Fehlern zur Verfügung gestellt werden, noch dass etwaige Fehler korrigiert werden. Die Website und die Dienste werden im Ist-Zustand bereitgestellt.

16.3 Wenn der Spielbetreiber aufgrund eines technischen Fehlers in den Systemen, die dem Spielbetreiber von seinen Lieferanten lizenziert wurden oder aus irgendeinem anderen außerhalb des zumutbaren Einflusses des Spielbetreibers liegenden Grund eine fehlerhafte Zahlung auf das Konto des Spielers vornimmt, so ist diese fehlerhafte Zahlung dem Spielbetreiber zurückzuzahlen, sobald der Fehler erkannt worden ist. Der Spielbetreiber ist berechtigt, die fehlerhafte Zahlung ohne vorherige Zustimmung des Spielers zurückzufordern. Eine solche irrtümliche Zahlung wird als Schuld gegenüber dem Spielbetreiber betrachtet, bis die Korrektur vorgenommen wurde. Der Spieler ist verpflichtet den Spielbetreiber unverzüglich darüber zu informieren, sobald er Kenntnis von der fehlerhaften Zahlung erlangt hat.

16.4 Dem Spieler ist bekannt, dass er für alle anfallenden Steuern allein verantwortlich ist, die auf reale Gelder oder auf Preise zu zahlen sind, die er durch das Spielen auf der Website erlangt hat.

17. ERGÄNZUNGEN UND ÄNDERUNGEN

Der Spielbetreiber behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit zu ändern oder auszutauschen. Änderungen dieser Nutzungsbedingungen werden dem Spieler im Voraus mitgeteilt und treten nach Annahme durch den Spieler in Kraft. Wenn Sie die neuen oder geänderten Nutzungsbedingungen nicht anerkennen möchten, können Sie nicht oder nicht mehr auf die Website oder Leistungen des Spielbetreibers zugreifen. Der Spielbetreiber empfiehlt Ihnen die Nutzungsbedingungen in regelmäßigen Abständen zu überprüfen, um sich über Änderungen zu informieren. Der Spielbetreiber behält sich weiterhin das Recht vor, jederzeit den Inhalt der Website ohne vorherige Ankündigung zu ändern oder zu modifizieren und haftet gegenüber keinem Beteiligten in irgendeiner Weise für mögliche Folgen derartiger Änderungen. Der Spielbetreiber kann den Zugang zu jedem Teil der Website bzw. seinen Leistungen jederzeit und ohne vorherige Ankündigung unterbrechen, einzustellen oder beschränken.

18. HÖHERE GEWALT

Versäumt der Spielbetreiber seine Pflichten zu seinen Leistungen zu erfüllen oder erfüllt sie verspätet, gilt dies Ihnen gegenüber nicht als Vertragsverletzung, sofern die Säumnis oder Verzögerung, durch Feuer, Überschwemmung, Erdbeben, Naturelemente oder höhere Gewalt, Ausfall öffentlicher Versorgung, Stromausfall, Kriegshandlungen, Terrorismus, Aufruhr, innere Unruhen, Aufstände oder Revolutionen, Streiks, Aussperrungen oder Arbeitskämpfen, Gerichtsbeschluss, Ausfall, Verzögerungen oder Unterbrechungen der Internet- oder Telekommunikationsnetze, Nichterfüllung durch Dritte oder ähnliche Ursachen verursacht wird, die außerhalb des zuzurechnenden Einflussbereichs des Spielbetreiber liegen. Der Spielbetreiber übernimmt keine Haftung für die Folgen höherer Gewalt.

19. DIE ANWENDUNG DER NUTZUNGSBEDINGUNGEN

Diese Nutzungsbedingungen stellen die gesamte Vereinbarung zwischen Ihnen und dem Spielbetreiber dar und ersetzen alle bisherigen und bestehenden Vereinbarungen in Bezug auf die Website und die vom Spielbetreiber erbrachten Leistungen. Sie erkennen an, dass der Spielbetreiber Ihnen keine auf die in den Nutzungsbedingungen angesprochenen Themen bezogenen Zusicherungen, Zusagen gemacht oder Vereinbarungen mit Ihnen getroffen hat, die hier nicht abgebildet sind.

20. GELTENDES RECHT UND RECHTSSTREITIGKEITEN

Indem Sie auf die Website zugreifen bzw. sich als Spieler registrieren, erklären Sie sich damit einverstanden, dass alle Angelegenheiten rund um Ihren Zugang und Zugriff auf die Website und die vom Spielbetreiber zur Verfügung gestellten Dienstleistungen nach maltesischem Recht geregelt und ausgelegt werden, ohne dass Grundsätze des Kollisionsrechts wirksam werden. Streitigkeiten, die aus der Benutzung der Website bzw. Leistungen des Spielbetreibers entstehen, werden vor maltesischen Gerichten beigelegt und Sie unterwerfen sich hiermit der ausschließlichen Zuständigkeit dieser Gerichte.